Tage der Zukunft Salzburg

 

  • Sie möchten Ihre Idee bekannt machen?
  • Ihr Projekt ist in der Anfangsphase?
  • Sie wollen es auf den Weg bringen?
  • Sie suchen Tipps, Feedback von Profis und Erfahrungsaustausch?

Call zur Bewerbung bei den Tagen der Zukunft|Salzburg am 12. & 13. September 2018 im Bildungszentrum St. Virgil, Stadt Salzburg

Sie haben eine zukunftsweisende Projektidee, möchten diese präsentieren und sich Unterstützung für ihre Konkretisierung und Realisierung holen?

Das Zukunftslabor Salzburg unterstützt engagierte Teams mit zukunftsweisenden Ideen zur Gestaltung des gesellschaftlichen Wandels auf dem Weg zur konkreten Umsetzung!

DAs Zukunftslabor Salzburg-Team lädt IdeenbringerInnen – aus Vereinen und Gemeinden, aus Unternehmen und Zivilgesellschaft – ein, ihre Kreativität und ihr Engagement für die Lösung von Zukunftsfragen einzubringen.

Die Tage der Zukunft/Salzburg bringen Ihre Projektideen auf die Bühne und unterstützen Sie durch Coaching und Mentoring für Ihre Konkretisierung und Realisierung.

Per Call werden Ideen-BringerInnen zur Teilnahme an den Tagen der Zukunft eingeladen. Ausgewählte Projektgruppen erhalten die Möglichkeit, ihre Ideen zu präsentieren und sich mit Interessierten zu vernetzen. Coaches und MentorInnen unterstützen sie bei der Konkretisierung und Realisierung ihrer Ideen und Konzepte.

Das Zukunftslabor Salzburg-Team arbeitet dafür eng mit dem Begründer des Formats und dessen erfolgreichen Veranstalter in Kärnten – dem Institut für Zukunftskompetenzen – zusammen und trägt zur Verbreitung dieses Formats im Rahmen eines österreichweiten Netzwerks bei.

Projekt-Themen

Wir möchten unterschiedlichen Ideen aus vielen Bereichen einen gemeinsamen Entwicklungsraum bieten: im Arbeit und Wirtschaft, im Bereich Soziales, Gemeinschaften, Gemeinden oder im Bereich Kultur und Bildung.

Beispielhaft einige Fragestellungen für kreative Ideen und zukunftsweisende Lösungen:

  • Wie können wir mit vorhandenen Wissenspotenzialen innovativ umgehen?
  • Wie können in Regionen neue, nachhaltige Wertschöpfungs- und Erwerbsmöglichkeiten, neue Berufsbilder und Branchen geschaffen werden?
  • Wie kann Lebensqualität und Versorgung in Gemeinden und Regionen zukünftig gesichert werden?
  • Wie kann soziale Inklusion und Zusammenhalt in Gemeinden und Städten gefördert werden?
  • Wie lassen sich Ortszentren, Leerstände und brachliegende Areals wiederbeleben?
  • Wie können innovative Modelle die Beteiligung von BürgerInnen an der Gestaltung unserer Gesellschaft fördern?
  • Wie können neue Impulse für Gemeinden und Regionen gefördert werden?
  • Wie können neue Formen des Wirtschaftens entwickelt und gelebt werden?
  • Wie können Kreativität, Kooperation und Initiativgeist gefördert und gestärkt werden?

Wer kann einreichen?

Mitmachen können Projektteams aus einem breiten Spektrum: Gemeinden, Vereine und Organisationen der Zivilgesellschaft, junge Kreative und kleine Unternehmen, Start Ups, social entrepreneurs, Schulen, Jugend- und Bildungsinitiativen, Kunst- und Kulturschaffende u.a. Querdenkende.

Der Call richtet sich zwar primär an IdeenbringerInnen aus dem Bundesland Salzburg bzw. an Projektideen mit Salzburg-Bezug. In Ausnahmefällen können jedoch auch Gast-Projektgruppen aus anderen Bundesländern an den Tagen der Zukunft / Salzburg teilnehmen.

Reichen Sie Ihre Idee/Ihr Projekt nach dem unten stehenden Muster ein. Für die 2. Tage der Zukunft / Salzburg am 12. & 13. September 2018 im Bildungshaus St. Virgil (Stadt Salzburg) werden unter allen EinsenderInnen bis zu ca. 12 Projektteams zur Teilnahme eingeladen. Einerseits stehen Ihnen ExpertInnen und Coaches bei der Entwicklung und Konkretisierung Ihrer Idee/Ihres Projekts zur Seite und machen Sie fit. Andererseits haben Sie die Chance, Ihr Projekt einem interessierten Publikum zu präsentieren und in direkten Kontakt mit potentiellen Kooperationspartnern und Unterstützern zu kommen. Außerdem besteht die Möglichkeit, in das Angebot für ein fortführendes Mentoring aufgenommen zu werden. Bitte beachten Sie das entsprechende Anmeldeformular.

Kosten

Teilnahmegebühren
Obligatorisch werden für jedes eingereichte Projekt EUR 96,00 inkl. Mwst. als Nenngeld in Rechnung gestellt (Studenten und Schüler EUR 48,00 inkl. Mwst.)
Zur Information: Aufgrund der Unterstützung des Landes Salzburg und weiteren Partnern entstehen den ausgewählten Projektteams lediglich Kosten für die Anreise und Unterkunft, die selbst zu organisieren und zu zahlen sind.

Alle nicht ausgewählten EinreicherInnen erhalten für das Nenngeld pro eingreichtem Projekt eine Eintrittskarte für die öffentliche Präsentation und Vernetzung zu den Projektideen (Marktplatz der Zukunft) am 13. September 2018 (Nachmittag).

Einreichung

Pro Person/Team können auch mehrere Projekte eingereicht werden.
Einsendeschluss ist der 28. Juli 2018. Die Entscheidung durch die Jury und die Verständigung erfolgt unmittelbar in den ersten Septembertagen.

>>> Zum Anmeldeformular

 

Advertisements