Zukunftslabor Salzburg 2022: Projektcoaching, Bühne, Erkundung, Dialog

Die Lösung von Zukunftsfragen braucht vielfältige Kreativität und breites Engagement. Das Zukunftslabor Salzburg setzt auf ein – oft ungeahntes – Potenzial an Kreativität und Wissen in einem breiten Spektrum: bei kleinen Unternehmen und Vereinen, bei Gemeinden und in der Zivilgesellschaft, bei Wissensinstitutionen und Privatpersonen, in Sozialeinrichtungen sowie bei Kunst- und Kulturschaffenden oder Studierenden, jungen Absolvent*innen. 

Das Zukunftslabor Salzburg unterstützt zukunftsweisende Ideen und Projekte und bringt sie auf die Bühne. Und es organisiert Vernetzung und Dialoge zu Zukunftsthemen. 

Für das Jahr 2022 organisiert die conSalis-Genossenschaft das Zukunftslabor mit folgenden Schwerpunkte und Aktivitäten:

Die Kraft der Vielen: Tage der Zukunft Salzburg 2022

Projektcoaching und Bühne für Zukunftsideen zu Klimaschutz und sozialer Innovation am 28. & 29. Oktober 2022, Kammerlanderstall/Neukirchen a. Großvenediger, in Kooperation mit dem Kulturverein Tauriska und mit weiteren regionalen Institutionen.

Die „Tage der Zukunft – Salzburg“ laden Ideenbringer*innen und engagierte Teams aus Zivilgesellschaft und Vereinen sowie von Unternehmen und aus Gemeinden ein. Zum Beispiel im Bereich Tourismus, Landwirtschaft und Gewerbe. Für Nahversorgung oder Mobilität und anderen Bereichen, in denen neue Modelle und nachhaltige, ressourcensparende und energieeffiziente Lösungen gefragt sind. Zum Beispiel für die Stärkung von Zusammenhalt, sozialer Inklusion und Teilhabe in einer Gemeinde. Oder für neue Wege und Angebote zur Unterstützung im Alter. Zukunftsweisende Ideen zu diesen Themen von Projektteams werden auf dem Weg zur Konkretisierung und Realisierung unterstützt und auf die Bühne gebracht.

Zur Information: Durch die Unterstützung des Landes Salzburg und weitere Partner*innen entstehen den für eine Teilnahme ausgewählten Teams keine Kosten für die Teilnahme an der 2tägigen Veranstaltung.

Anreise und Unterkunft sind selbst zu organisieren und zu zahlen.

Nähere Informationen zum Call und zur Einreichung hier!

Zukunftsweisende Anwendungspotenziale künstlerischer sowie geistes-, kultur- und sozialwissenschaftlicher Ausbildungen


Ein spezifisch für den Zentralraum Salzburg und der Stadt Salzburg bezogener Schwerpunkt bildet der Erkundungsprozess zu „Zukunftsweisenden Anwendungspotenzialen künstlerischer sowie geistes-, kultur- und sozialwissenschaftlicher Ausbildungen“. Ziel ist abgesehen von der Erkundung und Reflexion des Themas vor allem auch die Sichtbarmachung von Potenzialen anhand konkreter Beispiele. Dafür findet am 23. Juni ein interner Workshops sowie am 18. Oktober um 19.30 Uhr eine öffentliche Dialog- und Präsentationsveranstaltung in Kooperation mit der ARGEkultur statt (Ort: ARGEkultur).

Veranstaltung „Unerwartete Zukunft. Ein Dialog“

Neue Ideen und Good Practice für Klimaschutz und soziale Innovation in der Stadt- und Stadtteilentwicklung


In einem weiteren, im Herbst 2022 startenden Schwerpunkt legt das Zukunftslabor seinen Fokus auf neue Ideen und Good Practice-Beispiele für Klimaschutz und soziale Innovation in der Stadt- bzw. Stadtteilentwicklung in verschiedenen Themenfeldern (Arbeit, Wohnen, Infrastruktur, Mobilität, Öffentliche Räume) in der Stadt Salzburg bzw. im weiteren Umfeld des Salzburger Zentralraumes. Das Zukunftslabor Salzburg lädt Ideenbringer*innen und engagierte Teams ein, bringt ausgewählte Ideen auf die Bühne unterstützt diese auf dem Weg zu ihrer Konkretisierung und Realisierung.

Zu den Zielgruppen gehören: Vereine, Bürger*innengruppen und lokale Organisationen in Stadtteilen, Jugend- und Bildungsinitiativen, Sozialeinrichtungen, NGOs, Junge Kreative, EPUs und Unternehmen, Social Entrepreneurs. Kunst- und Kulturtätige sowie vor allem auch Studierende der Universität Salzburg und des Mozarteum, Forschungs- und Bildungseinrichtungen.