Tage der Zukunft Salzburg 2021

Frist für Bewerbung bis 23. Juli

 

Die Kraft der Vielen
Projektcoaching für Zukunftsideen
zu Klimaschutz und soziale Innovation
3. Sep, ab 16.00 + 4. Sep 2021 ganztags
Kulturzentrum Schloss Goldegg

 

Call zur Bewerbung

Salzburg ist vorrangig von kleinen Strukturen geprägt: von vielen kleinen und mittleren Unternehmen und Gemeinden, von Vereinen und in der Zivilgesellschaft engagierten Menschen. Die Kraft der Vielen wird unterschätzt. Aber neue, innovative Lösungen für die Zukunft hängen nicht von Größe ab, sondern von angepassten Konzepten.

Ihr habt eine zukunftsweisende Projektidee in den Themenbereichen Klimaschutz und soziale Innovation? Zum Beispiel in den Bereichen Tourismus und Wirtschaft, Landwirtschaft und regionale Produkte, Mobilität und nachhaltige Lebensstile. Oder zum Beispiel im Bereich der Inklusion verletzlicher/benachteiligter Gruppen, von Leben und Wohnen im Alter, von neuen Wohnmodellen und generell von Initiativen zur Verbesserung von Lebensqualität in Eurem Umfeld, in Eurer Gemeinde?

Ihr möchtet Eure Idee präsentieren und Euch Unterstützung für ihre Konkretisierung und Realisierung holen?

Das Zukunftslabor Salzburg bringt Eure Projektidee auf die Bühne unterstützt sie auf dem Weg zur Konkretisierung und Realisierung. Es lädt Ideenbringer*innen und engagierte Teams – aus Zivilgesellschaft und Vereinen, aus Unternehmen und Gemeinden – ein, ihre Kreativität und ihr Engagement für die Lösung von Zukunftsfragen einzubringen. Für die Konkretisierung der Projektideen stehen die Coaches des Zukunftslabors Salzburg zur Verfügung.

Vorgaben für die Einreichung

Wer kann einreichen?

Mitmachen können Projektteams aus einem breiten Spektrum: Vereine u.a. Organisationen und Personen der Zivilgesellschaft, Gemeinden, junge Kreative und kleine Unternehmen, Start Ups, Social entrepreneurs, Schulen, Jugend- und Bildungsinitiativen, Kunst- und Kulturschaffende u.a. Querdenkende. Der Call richtet sich zwar primär an Ideenbringer*innen aus dem Bundesland Salzburg bzw. an Projektideen mit Salzburg-Bezug. In Ausnahmefällen können jedoch auch Gast-Projektgruppen aus anderen Bundesländern teilnehmen.

Zu welchen Themen können Zukunftsideen eingereicht werden?

Themenfeld: „Wie Klimaschutz und regionale Potenziale innovativ verbinden?“
Gesucht werden Zukunftsideen in den Bereichen Tourismus, Wirtschaft, Landwirtschaft, regionale Produkte, neue Konsum- und Lebensstile, nachhaltige Gemeindeentwicklung, Mobilität udgl.

Themenfeld: „Wie Zusammenleben, Inklusion und Teilhabe durch soziale Innovation stärken?“
Gesucht werden Zukunftsideen in den Bereichen zivilgesellschaftliches Engagement, Inklusion verletzlicher/benachteiligter Gruppen, Leben und Wohnen im Alter, neue Wohnformen, Beteiligungs- und Kooperationsmodelle udgl.

Zusätzliche Kriterien für Einreichungen

Für die Bewertung beim Auswahlprozess werden folgende zusätzliche Kriterien herangezogen:

    • Besonderheit und Neuartigkeit der Idee
    • Beitrag zur Lösung von gesellschaftlichen Problemen und Herausforderungen
    • Beitrag für Klimaschutz und für nachhaltige Entwicklung

Teilnahmegebühren

Obligatorisch werden für jedes eingereichte Projekt EUR 96,00 als Nenngeld in Rechnung gestellt (Studierende und Schüler*innen: EUR 48,00)

Kosten für die Anreise und Unterkunft sind selbst zu organisieren und zu bezahlen.

Einreichung

Reicht Eure Idee/Euer Projekt nach dem unten stehenden Muster ein.

Pro Team können auch mehrere Projekte eingereicht werden.

Für die Tage der Zukunft / Salzburg am 3. + 4. September 2021 im Kulturzentrum Schloss Goldegg werden unter allen Einsendungen (bis zum 23.7.2021) Projektteams ausgewählt und zur Teilnahme eingeladen.

Die Entscheidung über die Teilnahme und die Verständigung erfolgen Ende Juli 2021.

Bitte beachtet das entsprechende Anmeldeformular.